Sonntag, 26. Februar 2012

Ich muss ja zugeben...

... Kaffee trinke ich wirklich recht gerne, meistens allerdings bei anderen, da sich in unserem Haushalt keine Kaffeemaschine befindet, was jetzt nicht schlimm ist, ich genieße meinen Instantcappu mit Schokigeschmack auch so, und ganz ehrlich, bei anderen ist es doch sowieso viel schmackhafter, als daheim... 
Daher musste ich auch für die Kaffeefilter, die neulich beim Einkauf im Körbchen landeten, eine andere "Tätigkeit" finden.


Ja, so schön kann es sein ein Kaffeefilter zu sein. Eine Anleitung wollt ihr sicher haben, gerne doch, aber noch etwas Geduld, im März wird es die geben, auf meinem Anleitungsblog. Bis dahin erfreut euch an dem obigen Exemplar. 

Euch noch einen hoffentlich genauso sonnigen Sonntag wie er es bei uns ist.

Liebe, immer noch kränkelnde Grüße, ines

Kommentare:

  1. Wundervoll!
    Selbst ein Kaffeefilter kann edel aussehen, wer hätte das gedacht...

    Gute Besserung,
    andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du Recht. Danke für die Genesungswünsche. Heute Abend geht es tatsächlich schon etwas besser, wenn da nicht immer diese Schweißausbrüche wären... Naja, der Körper wehrt sich halt, was beschwere ich mich, ist ja nur gut so!

      Liebe Grüße, ines

      Löschen
  2. Hallo Ines,

    auch von mir die besten Wünsche für eine baldige Genesung!!!
    Die Idee mit den Filtertüten-klasse!!

    LG
    Rosa

    AntwortenLöschen

Ich freu mich riesig über deinen Kommentar.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...